Benjamin Jaksch

Coaching | Seminare | Workshops

Die Zukunft braucht ein neues Selbstbewusstsein

“New Work”: Unsere Arbeitswelt wird von den Chancen der Digitalisierung und neuen Technologien auf den Kopf gestellt. Tätigkeiten, die in der Vergangenheit noch von Menschen ausgeführt wurden, werden immer häufiger automatisiert. Das öffnet den Raum, sich Gedanken darüber zu machen, was denn den Menschen als Arbeitskraft wirklich unersetzlich macht. Und besonders wenn du Menschen führen möchtest – was macht dich als Mensch aus?

Die Antwort auf diese Frage ist Teil meiner Definition von Selbstbewusstsein:

Selbst-Bewusstsein: Sich seiner “Selbst” bewusst sein.

Mein Verständnis von Selbstbewusstsein kann ich dir am besten an Hand eines Bildes erklären:

Stell dir vor, dein “Ich” sitzt an einem riesigen Bedienpult. Überall gibt es Schalter, Drehknöpfe, Hebel und jede Menge unterschiedlicher Anzeigen. Allein um deinen Alltag zu bewältigen, muss dein Ich jede Menge Hebel und Knöpfe betätigen, um mit dem Schritt zu halten, was alles so passiert. Als Ergebnis zeigen die Anzeigen unterschiedliche Werte an, verschiedene Lichter leuchten, etc.
Bei all den verschiedenen Möglichkeiten und parallelen Prozessen ist es vollkommen natürlich, dass dein Ich im Laufe der Zeit absolut überfordert ist. Und deswegen kann dein Ich keinen Zusammenhang zwischen seiner Aktion und der Reaktion des Umfelds erkennen:

Egal wo ich hier drücke, ich bin trotzdem unzufrieden.

Ich hab wirklich schon alles versucht, aber ich erkenne einfach keinen Sinn dahinter.

Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr, ob ich durch meine Aktion überhaupt etwas ändern kann.

Das wäre das Gegenteil von einem ausgeprägten Selbstbewusstsein: Du findest dich in einem Geflecht aus Ereignissen wieder, hast aber das Gefühl weder die Ereignisse noch deine Reaktion darauf steuern zu können.

Hier kommt meine Arbeit als Coach ins Spiel

Was dein Ich an dieser Stelle braucht, sind Erfolgserlebnisse. Du möchtest erkennen und spüren, worauf dein Tun einen Einfluss hat. Ich helfe dir dabei, die ganze Fülle an Einflüssen so weit zu reduzieren, bis nur noch ein Hebel und eine Anzeige übrig bleibt. Mit geschickten Fragen, Coaching Tools und von mir entwickelten Maßnahmen fordere ich dein Ich heraus, erste Zusammenhänge zu erkennen. Dann beginnt die Arbeit für dich: Du bekommst neue Ideen und Inputs die du ausprobierst und implementierst. Ich helfe dir dabei, die neuen Erkenntnisse zu sortieren und zu strukturieren – der große Aufwand verbleibt allerdings bei dir.

Und plötzlich wird das Unmögliche möglich

Stück für Stück wird aus dem monströsen, kaum zu durchschauenden Bedienpult ein beherrschbares Instrument, das dein Ich spielerisch bedienen und interpretieren kann. Damit ist der Grundstein für dein neues Selbstbewusstsein gelegt.
Neugierig läufst du los und erforscht, probierst aus, spekulierst – lernst und erfährst Dinge über dich, die du vorher noch nicht wusstest. Nach und nach beschriftet dein Ich bzw. der Operator alle Anzeigen. Reaktionen werden deterministisch, Emotionen teilweise sogar vorhersehbar. Und was am Ende für dich bleibt, ist ein tiefes Verständnis deiner Selbst, das dir von nun an dabei hilft, bessere intuitive Entscheidungen zu treffen und dich ein ganz neues Gefühl der Zufriedenheit erfahren lässt.

Bist du interessiert? Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, informiere dich über mein Coaching und kontaktiere mich noch heute für ein kostenloses Kennenlerngespräch in München: